FAQ Häufig gestellte Fragen

Bevor Sie eine Immobilie kaufen, müssen Sie sich folgende Fragen selbst beantworten:

Der Zweck des Kaufs eines Hauses. Sie können es für einen dauerhaften Aufenthalt, Urlaub oder Vermietung kaufen.

Region Bulgarien . Immobilien finden Sie in der Hauptstadt, einer gewöhnlichen Stadt, einem Feriendorf am Meer oder in den Bergen, einem Dorf im Herzen des Landes.

Immobilientyp . In Bulgarien werden aktiv Studios, Zweizimmer- und Dreizimmerwohnungen, Häuser und Reihenhäuser gebaut.
Es ist üblich, mehrere Wohnungen zu einer Mehrzimmerwohnung zusammenzufassen.

Wo soll sich die Immobilie befinden – in einem gewöhnlichen Wohngebäude oder -komplex ?
Die Frage ist sehr wichtig, denn davon hängen die Ausgaben der Eigentümer für viele Jahre ab.


Sie können diese Fragen beantworten, indem Sie zu Hause sitzen und die Foren lesen.
Aber es ist besser, nach Bulgarien zu kommen, die Städte zu sehen, sich mit den Besonderheiten des Lebens in gewöhnlichen Wohngebäuden und Ferienkomplexen vertraut zu machen, mit Menschen zu kommunizieren, Ihre Fähigkeiten und Wünsche zu bewerten.
Auf diese Weise können Sie eine fundierte Wahl treffen und genau die Wohnung oder das Haus auswählen, in dem es sich angenehm leben lässt.

Was bedeutet Akt 16 in Bulgarien?

Für Bauherren und Immobilienkäufer in Bulgarien ist Akte 16 ein wichtiges Dokument.
Denn es ist sozusagen die Betriebserlaubnis oder auch Nutzungserlaubnis für eine Immobilie.
Zugleich bietet es den Nachweis, dass das betreffende Gebäude legal erbaut wurde und allen Vorschriften entspricht.

Nach bulgarischem Baurecht lässt sich die Bauabnahme in drei Schritte gliedern, die als Akte 14, 15
und 16 bekannt sind.
Dabei handelt es sich um Prüfungsprotokolle der zuständigen Behörden, wobei die Prüfung von Bauherr oder Bauträger beantragt werden müssen.

Akte 14 wird beantragt, wenn der Rohbau steht, betrifft also vor allem die Außenwände und das
Dach.
Geprüft wir zum Beispiel, ob die verwendeten Materialien dem Bauplan entsprechen und festgelegte Parameter eingehalten wurden.
Wenn das Gebäude fertiggestellt ist, wird dann Akt 15 fällig.
Damit wird der betriebsbereite Zustand des Bauwerkes bescheinigt und bestätigt, dass
Vorschriften und Baupläne eingehalten wurden.

Nach Abschluss der Baumaßnahme beantragt der Bauherr Akt 16, als Zertifikat für die
Rechtmäßigkeit des Baues. In diesem Verfahren prüft die Behörde beispielsweise, ob die
Bauausführung der Baugenehmigung entspricht und die Immobilie gebrauchsfähig ist.
Dafür müssen alle Bau- und Installationsarbeiten abgeschlossen sein und Verträge mit Versorgern vorliegen.

Wer in Bulgarien ein Wohn- oder Gewerbeobjekt kaufen möchte, sollte also unbedingt Akte 16
achten.

Wie teuer ist eine Wohnung in Bulgarien?

Vergleichsweise günstige Immobilienpreise in Bulgarien sind für ausländische Kaufinteressenten
verlockend. Wie teuer der Kauf einer Wohnung ist, hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab. Dazu
gehören die Lage, die Ausstattung und natürlich die Größe des Objektes. Außerdem fallen neben
dem Kaufpreis weitere Kosten wie Steuern und Gebühren an.

Wer sich auf dem bulgarischen Immobilienmarkt umschaut, wird die regionalen Preisunterschiede
bemerken. Lag beispielsweise der Quadratmeterpreis in Stadtkern von Sonnenstrand bei 700 Euro,
kostete ein vergleichbares Objekt am Stadtrand nur 500 Euro pro Quadratmeter. Tendenziell gilt: In
den Badeorten am Schwarzen Meer sind Wohnungen in Strandnähe meist teurer als abseits gelegene
Objekte und Immobilen in ländlichen Gegenden. Ähnlich verhält es sich in den Wandergebieten und
Wintersportregionen wie Bansko. Wobei der inserierte Verkaufspreis einer Immobilie in Bulgarien oft
verhandelbar ist. Grundsätzlich bietet der Wohnungsmarkt in Bulgarien Eigentumswohnungen für
nahezu jedes Budget und jeden Anspruch.

Zusätzlich zum eigentlichen Preis einer Wohnung müssen Käufer mit Steuern, Gebühren und
Provisionen rechnen, die beim Kauf anfallen. Das sind zum Beispiel Grundsteuer, Erwerbssteuer,
Notargebühren, Maklerprovisionen und eventuelle Übersetzungskosten. Wobei diese Kosten in der
Regel prozentual zum Kaufpreis berechnet werden. Zu den Erwerbskosten der Wohnung kommen
jährliche Unterhaltskosten wie kommunale Steuern, Müllentsorgung und gegebenenfalls
Wartungsgebühren bei Objekten in Wohnanlagen.

Wie teuer ist das Leben in Bulgarien?

Amtliche Statistiken belegen: Das Leben in Bulgarien ist günstig, gemessen an der Kaufkraft innerhalb
der EU. In einigen Bereichen verzeichnet der Balkanstaat die günstigsten Preise innerhalb der
gesamten Europäischen Union. Verglichen mit den anderen EU-Mitgliedsländern sind die
bulgarischen Lebenshaltungskosten relativ niedrig. Damit macht sich der Balkanstaat für Urlauber
und Auswanderer aus der EU finanziell interessant.
Eurostaat (statistisches Amt der Europäischen Union) bietet einen detaillierten Überblick über das
Verbraucherpreisniveau innerhalb der EU. Demnach waren die Kosten für Wohnen, Kleidung,
Schuhe, Restaurantbesuche und Hotelübernachtungen in Bulgarien 2021 günstiger als in allen
anderen EU-Ländern. Die bulgarischen Lebensmittelpreise lagen im Erhebungszeitraum rund 22
Prozent unter dem europäischen Durschnitt, lediglich in Polen und Rumänien waren Lebensmittel
noch billiger.
Dass das Leben in Bulgarien nicht teuer ist, zeigt sich auch an dem Preisniveauindex in der EU von
Statista für das Jahr 2021. Nach dieser Statistik lag das Preisniveau bei Verbrauchsgütern und
Dienstleistungen bei 55,6 % des EU-Durchschnitts. Nur im Nachbarland Rumänien war der Wert mit
55,5 noch geringfügig niedriger. Weniger günstig entwickeln sich derzeit die Preise für Energie und
Kraftstoff. Wer beispielsweise eine deutsche Altersrente bezieht, kann in Bulgarien in Bulgarien
relativ gut leben. Etwas anders sieht es für die einheimische Bevölkerung aus, denn deren Kaufkraft
beträgt nur 49 Prozent des europäischen Durchschnitts.

Quellen:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1202185/umfrage/kaufkraftindex-fuer-verfuegbares-
pro-kopf-einkommen-in-der-eu/#:~:text=Im%20Jahr%202020%20lag%20das,Union%20(EU%2D27).

Compare listings

Vergleichen
German